ÖPNV

 

Anträge zur Verbesserungen des ÖPNV in Wettersbach

 

CDU-FW-Fraktion für besseren ÖPNV

Juni 2013. Die CDU-FW-Ortschaftsratsfraktion Wettersbach hat sich in den letzten Monaten verstärkt um Verbesserungen beim ÖPNV eingesetzt. Bei der Sitzung des Ortschaftsrates Wettersbach am 07. Mai 2013 wurden auf Antrag unserer Fraktion zahlreiche Korrekturen und Verbesserungen beim ÖPNV im Bereich der Höhenstadtteile erörtert. Der Ortschaftsrat fasste zu den Anträgen einstimmig mehrere Beschlüsse, die im Gremium zuvor ausgiebig beraten und begründet wurden.

Mit unseren Anträgen wollen wir den öffentlichen Personennahverkehr im Bereich der Höhenstadtteile weiter stärken, um weitere Bürger zum Umstieg vom PKW in den Bus zu motivieren, bzw. um keine weiteren Fahrgäste zu verlieren.

Folgende Punkte und Argumente haben wir mit Schreiben vom 23.06.2013 dem Geschäftsführer des KVV und der VBK mitgeteilt. Außerdem haben wir Herrn Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup über unser Schreiben in Kenntnis gesetzt und ihn um Unterstützung gebeten. Die Antworten werden wir hier veröffentlichen.

A) Konsequente Wiedereinführung, bzw. Verdichtung eines 20 Minuten-Takt der Linie 47 an Werktagen in den frühen Abendstunden, sowie Samstags und Sonntags ganztags

Ein 20-Minuten-Takt vom Hauptbahnhof, über das Zündhütle mit Anschluss an die Tram 2, muss auch zu verkehrsärmeren Zeiten gewährleistet sein. Eine Takteinheit von 40-Minuten führt unweigerlich zu einer Abkehr vom ÖPNV, da dieser zu unattraktiv ist, wenn man gleichzeitig innerhalb von 15 Minuten mit dem PKW in die Innenstadt kommt.
Daher muss für alle außenliegenden Stadtteile ein 20-Minuten-Takt Standard sein, um diese Stadtteile attraktiv zu halten.

B) Anschlussprobleme am Zündhütle

Des Öfteren wird uns von Fahrgästen von Anschlussproblemen an der Umsteigestelle Zündhütle berichtet. Die Anschlüsse sind teilweise nur auf dem Fahrplan vorhanden, funktionieren jedoch in Wirklichkeit oft nicht. 
Dies wird die geforderte Vorlage einer Matrix über die Qualität der Anschlüsse zeigen.

C) Kurzstreckentarife innerhalb der Höhenstadteile

Von den Einwohnern aller Höhenstadtteile wurden bei Bürgergesprächen  immer wieder Kurzstreckentarife innerhalb der Höhenstadtteile gefordert. Der Grund liegt im eingeschränkten Angebot bei der Nahversorgung unserer Stadtteile. Häufig sind dabei weitere aufsteigende Strecken zu überwinden. Das ist mit Einkaufstaschen noch beschwerlicher. Für eine oder zwei Haltestellen muss dann ein relativ hohen Fahrpreis hin und zurück bezahlen werden. Mit dem Kurzstreckentarif können auch neue Fahrgäste gewonnen werden, die später auch zu Monatskartenkunden werden können.

D) Buskonzept - Vernetzung des Liniennetzes der Höhenstadtteile mit den Gemeinden im Landkreis

Ein wichtiges Anliegen ist uns die Entwicklung eines neuen Buskonzeptes zur Vernetzung des Liniennetzes der Karlsruher Höhenstadtteile mit den benachbarten Gemeinden im Landkreis. Bisher wird nur der schulische Bedarf nach Karlsbad-Langensteinbach bedient.
Hier bestehen Verkehrsbedürfnisse von Arbeitspendlern, aber auch von potentiellen privaten Fahrgästen nach Karlsbad, Waldbronn oder auch nach Pfinztal, mit Anschlussmöglichkeit an die entsprechenden Stadtbahnlinien.
Besonders möchten wir hier die Arbeitspendler zu den Gewerbegebieten in Karlsbad, Waldbronn, Pfinztal oder Remchingen nennen. Außerdem gibt es Bedarf für zahlreiche private Fahrten z. B. zum Klinikum Karlsbad, Schießhütten-Center, Freibad, Eistreff Waldbronn, Albtherme, Rathausmarkt, Kurkliniken. Nicht nur aufgrund jahrelanger Schulbesuche in Karlsbad - Langensteinbach haben sich zusätzlich zahlreiche private Kontakte aufgebaut, zusätzlich zu den historisch engen Verbindungen zu den Gemeinden im hinteren Albtal.

E) Kleinbus-Ringlinie zwischen den Höhenstadtteilen

Bisher ist es nicht möglich, zwischen allen Karlsruher Höhenstadtteilen mit dem Bus zu fahren. Aufgrund des oben bereits dargestellten eingeschränkten Angebotes bei der Nahversorgung sollten die Höhenstadtteile gegenseitig erreichbar sein, um Erledigungen für den täglichen Bedarf durchführen zu können. Wegen der engen Straßenverhältnisse ist das Angebot nur mit einem Kleinbus zu erbringen.
In einem Probebetrieb sollte die Linienführung so gewählt werden, dass Wohnlagen mit schwieriger Erreichbarkeit ebenfalls abgedeckt werden.

F) Verbesserung der Verkehrssituation für Linienbusse auf der Südtangente

Besonders zu den Hauptverkehrszeiten kommt es fast täglich zu Verkehrsbehinderungen auf der Südtangente. Trotz dann guten Verbindungen im 10-Minutentakt der Linien 47 und 44, kann dieser leider nicht ausgeschöpft werden, da die Linienbusse mit dem Berufsverkehr im Verkehrsstau stehen.
Wenn wir die Innenstadt von weiterem PKW-Verkehr entlasten möchten, müssen wir für die Linienbusse Lösungen finden, um noch mehr Autofahrer spätestes am Zündhütle in den ÖPNV zu locken.
Als erste Maßnahme schlagen wir hier vor, die Standspuren an der Südtangente so auszubauen, dass diese in Staulagen von Linienverkehr benutzt werden können.

Gerade im Hinblick auf den derzeit konstruktiv laufenden Höhenstadtteilentwicklungsprozess wollen wir zahlreiche Verbesserungen für die Höhenstadtteile durchsetzen.


Unsere Anträge

Bei der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Wettersbach am 07.05.2013 wurden folgende CDU-FW-Anträge behandelt und einstimmig von allen Fraktionen beschlossen:

Antrag der CDU-FW-Ortschaftsratsfraktion vom 08.03.2013: Busverdichtung Linie 47 (.pdf)

Antrag der CDU-FW-Ortschaftsratsfraktion vom 08.03.2013: Buskonzept mit Landkreis (.pdf)

Antrag der CDU-FW-Ortschaftsratsfraktion vom 08.03.2013:Umbenennung Bushaltestelle Eichhalden 10.03.2013 (.pdf)

Zusatzantrag der CDU-FW-Ortschaftsratsfraktion vom 07.05.2013: Baustellenverkehr der Linie 47 (.pdf)

Brief vom 23.06.2013 an den KVV und die VBK zur Weiterbearbeitung unserer Anträge (.pdf)


Sitzungsunterlagen und Protokolle

Hier finden Sie die offiziellen Sitzungsvorlagen und Sitzungsprotokolle des Ortschaftsrates Wettersbach

 


Sprechen Sie uns an!

Wir möchten mit Ihnen über unsere Visionen und Ziele für unseren Heimatort sprechen. Schreiben Sie uns eine E-Mail, oder sprechen Sie uns einfach ganz direkt an

Unter "Termine" finden Sie auch alle öffentlichen Veranstaltungen, an denen wir Ihnen gerne persönlich für ein Gespräch zur Verfügung stehen.


Unsere Heimat - Wettersbach


Luftbild Grünwettersbach


Luftbild Palmbach



NetZähler

Christlich Demokratische Union (CDU) und Freie Wähler (FW) Wettersbach  ·   www.cdu-fw-wettersbach.de